Ein Pulheimer ist NRW-Ministerpräsident


Am 22. Juni 2005 ist der Pulheimer Dr. Jürgen Rüttgers im Düsseldorfer Landtag zum neuen Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen gewählt worden. Der Wahl vorausgegangen war der Abschluss einer Koalitionsvereinbarung zwischen CDU und FDP, die in der Presse auf positive Resonanz gestoßen ist.

Hier einige kurze Auszüge aus einem Kommentar von Günther M. Wiedemann aus dem Kölner Stadt-Anzeiger vom 17. Juni 2005: „Das neue Regierungsbündnis hat die Weichen richtig gestellt: Mit Bürokratieabbau und einer durchgreifenden Verwaltungsreform ... will es Geld sparen und vor allem unternehmerisches Handeln erleichtern. Das ist genau der Nährboden, auf dem neue Arbeitsplätze entstehen können. ... Auch in der Bildungspolitik setzen CDU und FDP neue, richtige Akzente: Ausbau von Ganztagsschulen, frühkindliche Förderung und deshalb frühere Einschulung. Größere Autonomie für Schulen und Hochschulen sowie mehr Lehrer sind weitere Kennzeichen der Vereinbarung.“