Haushalt 2009 mit vielen wichtigen Investitionen


Der Rat der Stadt Pulheim hat in seiner letzten Sitzung des vergangenen Jahres den Haushalt für 2009 beschlossen. Dieser enthält eine Reihe von wichtigen Investitionsmaßnahmen in allen Ortsteilen, die die Stadt Pulheim insbesondere für Familien weiterhin attraktiv machen sollen.

  • So ist für die Schulzentren in Pulheim und Brauweiler jeweils eine Mensa geplant, damit der Ganztagsbetrieb auch an den weiterführenden Schulen ausgebaut werden kann.
  • Ein neues Hallenbad soll in Stommeln am Standort des Freibades errichtet werden; dadurch können Synergieeffekte erzielt werden, da beispielsweise Wasseraufbereitungstechnik und Umkleiden sowohl für das Hallen- als auch für das Freibad genutzt werden können. Wenn der Neubau fertig ist, wird das marode Hallenbad in Pulheim abgerissen; auf diese Weise ist ein lückenloser Betrieb insbesondere für den Schul- und Vereinssport gewährleistet.
  • In Sinnersdorf wird der offene Ganztagsbetrieb an der Horionschule ausgebaut, indem zum kommenden Schuljahr eine weitere Gruppe eingerichtet wird. Damit wird das Angebot von derzeit 50 auf dann 75 aufgestockt.

Der Haushalt ist mit den Stimmen von CDU, FDP und Bürgerverein verabschiedet worden. Damit sagen die CDU und ihre Partner ja zu den genannten und vielen weiteren Investitionen. SPD und Grüne dagegen haben den Haushalt abgelehnt. Aus dieser Richtung ist auch zuweilen zu hören, dass lieber in Köpfe statt in Steine investiert werden solle. Man fragt sich, ob beispielsweise Schülerinnen und Schüler denn nicht in Schulgebäuden lernen oder in Schwimmhallen Sport treiben sollen...