Bauen, Straßen und Verkehr

Nach Wahlkreisbegehungen: Maßnahmen umgesetzt

Vor der Kommunalwahl im Mai hatten die Ratsherren Sebastian Nellesen und Dr. Marc Saturra sowie Ratskandidatin Regina Linden ihre Wahlkreise begangen und Hausbesuche gemacht. Dabei hatten sie Beschwerden und Anregungen aufgenommen und an die Stadtverwaltung weitergeleitet. Zwischenzeitlich sind viele der damals aufgezeigten Missstände angegangen worden.

Weiterlesen

Viel Verkehr auf dem Radweg entlang des Randkanals

Bereits im Spätsommer letzten Jahres hatte sich Ratsvertreter Dr. Marc Saturra an Bürgermeister Keppeler gewandt und um Überprüfung der Verkehrssituation auf dem Radweg entlang des Randkanals zwischen Pulheimer Straße und Stommelner Straße gebeten. Anwohner hatten sich über verbotswidrige Nutzungen insbesondere durch Motorräder beklagt.

Weiterlesen

Aktuelle Maßnahmen in Sinnersdorf

Mehrfach im Jahr wenden sich die drei Sinnersdorfer Ratsvertreter Sebastian Nellesen, Siegbert Renner und Dr. Marc Saturra sowie CDU-Ortsverbandsvorsitzender Dirk Lüpschen an die Stadtverwaltung, um Beschwerden von Bürgerinnen und Bürgern weiterzuleiten und auf Missstände insbesondere bei der Pflege von Grünflächen und bei Verkehrssituationen in Sinnersdorf hinzuweisen.

Weiterlesen

Wichtiger Schritt für die Westumgehung L 183n

Die Bezirksregierung Köln hat mitgeteilt, dass am 15. April der Planfeststellungsbeschluss zur Westumgehung L183n ergangen ist. Damit ist die wichtigste Hürde im Genehmigungsverfahren genommen, und es besteht somit Baurecht für die seit vielen Jahren in der Planung befindliche Straße. Der Beschluss liegt bis zum 28. Mai im Pulheimer Rathaus (Planungsamt) zur allgemeinen Einsichtnahme aus.

Weiterlesen

Verkehrssicherheit am Ortseingang

Dem Vorstand des CDU-Ortsverbandes Sinnersdorf ist aufgefallen, dass die Fahrbahnmarkierungen im Bereich des Ortseingangs an der Pulheimer Straße, Bereich Kreisverkehr, nicht mehr deutlich sichtbar sind. Insbesondere aufgrund des intensiven Fahrradverkehrs zu den Pulheimer Schulen hat der CDU-Ortsverbandsvorstand Bürgermeister Frank Keppeler gebeten, eine Verbesserung herbeizuführen. Wir werden das Thema weiter verfolgen.