Bauen, Straßen und Verkehr

Ausbesserung der Friedhofswege ja, Änderung der Ampelschaltung nein

Zu den Anträgen von CDU-Ratsherr Marc Saturra zur Ausbesserung der Friedhofswege und zur Änderung der Ampelschaltung gibt es Neuigkeiten. Der Bauhof hat die Friedhofswege fast flächendeckend mit einer neuen dünnen Kiesschicht versehen. Damit sind nicht nur die groben Löcher ausgebessert worden, sondern die Wege sind insgesamt wieder besser begehbar.

Weiterlesen

Rad- und Gehweg entlang der Sport- und Festhalle ist fertig

Der neu ausgebaute Rad- und Gehweg zwischen Stommelner Straße und Görreshofstraße ist fertig. Auf Antrag der CDU Sinnersdorf waren dafür Mittel im Haushalt bereitgestellt worden. Der Weg wird u. a. als innerörtliche Abkürzung für den Schulweg von und nach Pulheim und als fußläufige Verbindung zur Sport- und Festhalle genutzt und ist Bestandteil der „Regio-Grün“-Fahrradroute zwischen Mediapark und Kloster Knechtsteden.

Friedhofswege und Ampelschaltung

Ratsherr Marc Saturra hat sich mit zwei Anliegen an die Stadtverwaltung gewandt, die Bürger an ihn herangetragen hatten. Die Reaktionen der Stadt liegen nun vor. Zum einen hat der Leiter des städtischen Bauhofes zugesagt, besonders grobe Löcher in den Wegen des alten Friedhofes auszubessern. Eine flächendeckende Neuverkiesung ist nicht möglich, da die Stadt einen weiteren Anstieg der Friedhofsgebühren vermeiden möchte.

Weiterlesen

Bürgerversammlung zur Ortsmitte Anfang April

Endlich steht der Termin fest: Die von der Stadt Pulheim organisierte Bürgerversammlung zur Umgestaltung der Sinnersdorfer Orstmitte findet statt am 7. April 2005 um 19.00 Uhr in der Horionschule. In der Veranstaltung wird der von der Stadt Pulheim beauftragte Stadtplaner, Herr Prof. Degen, seine Pläne und Ideen zur Neugestaltung der Ortsmitte vorstellen.

Weiterlesen

Ausbau des Schotterweges zwischen Görreshof- und Stommelner Straße

Der Schotterweg zwischen Görreshofstraße und Stommelner Straße wird ausgebaut. Die Arbeiten dazu sollen nun vergeben werden. In der Vergangenheit waren in Folge des schlechten Ausbauzustandes entstandene Schlaglöcher immer nur provisorisch mit Schotter ausgebessert worden. Da der Weg jedoch von vielen als Geh- und Radweg genutzt wird, waren auf Antrag der CDU im diesjährigen Haushalt Mittel für einen entsprechenden Ausbau bereit gestellt worden.