Erweiterung des Hotels „Auerhahn“ gestoppt


Im Juni 2017 hatten wir noch davon berichtet, dass der Betreiber des Hotels Auerhahn einen Antrag auf Erweiterung des Hotelbetriebes gestellt hatte und dafür der dort geltende Bebauungsplan Nr. 1.18 im Bereich Roggendorfer Straße / Sinnersdorfer Feld / Fendelweg geändert werden sollte. Schon damals hatte die CDU Sinnersdorf das insbesondere mit Blick auf die dort bereits derzeit sehr angespannte Parkplatzsituation kritisch gesehen.

Nach Durchführung der frühzeitigen Bürgerbeteiligung im Planverfahren hat sich nun gezeigt, dass bereits durch die aktuell bestehenden Nutzungen des Hotels und des Restaurantbetriebes während Veranstaltungen nicht unerhebliche Auswirkungen auf das unmittelbare Wohnumfeld vorliegen; insbesondere kommt es zu Blockaden privater Grundstückszufahrten. Diese angespannte Parkplatzsituation und die Suchverkehre würden durch eine Erweiterung des Hotels noch verstärkt werden. Daher ist der Planungsausschuss in seiner letzten Sitzung im Dezember 2017 der Empfehlung der Verwaltung gefolgt und hat das Verfahren zur Änderung des Bebauungsplans mangels Verträglichkeit der Hotelerweiterungsplanungen mit dem Wohnumfeld eingestellt.