„Runder Tisch“ nach Halloween-Vandalismus


Nachdem sich betroffene Anlieger und die Sinnersdorfer Vertreter aller Fraktionen nach den „Halloween“-Ereignissen an den Bürgermeister gewandt hatten, haben dieser und das städtische Ordnungsamt zu einem „Runden Tisch“ Mitte Dezember 2012 eingeladen. Das Gespräch, an dem u.a. Ortsvorsteher Josef Klaes, der Betreiber von Sport life, die Polizei und von der CDU die Herren Lüpschen und Nellesen teilgenommen haben, war sehr konstruktiv.

Um die Situation zukünftig zu entspannen, wird der Betreiber mehr private Sicherheitskräfte einsetzen, die Einlasskontrollen intensivieren und die Regelungen zur Vermeidung von Geräuschimmissionen einhalten. Das städtische Ordnungsamt wird entsprechende Auflagen machen, deren Einhaltung kontrollieren und dortige Veranstaltungen wie z. B. Oberstufenfeten auch im Außenbereich begleiten.