Sinnersdorfer Brunnen wird 30 Jahre alt


Das Wahrzeichen von Sinnersdorf, der Brunnen vor der Horionschule, feiert in diesem Jahr seinen 30. Geburtstag. Am 20. Juni 1976 ist der Brunnen feierlich eingeweiht worden. Der Sinnersdorfer Bildhauer Wolfgang Göddertz hat ihn aus rund 1.700 Einzelteilen in ca. 700 Arbeitsstunden geschaffen.

Die CDU Sinnersdorf hat schon früh die Patenschaft für das Kunstwerk übernommen und reinigt es jedes Jahr. Das ist auch jetzt im Jubiläumsjahr wieder geschehen, nachdem die Stadt vor kurzem die Zisterne gereinigt hat, die den Brunnen mit Regenwasser speist. Unter der Regie von CDU-Ortsverbandsvorsitzendem Leonhard Römer und mit Hilfe der Ausrüstung der Firma „Neue Raumpflege“ von Vorstandsmitglied Heinz Kramer ist der Brunnen wieder vom Schmutz befreit worden. Derzeit gibt es noch Probleme mit der Wasserzufuhr, aber die werden auch noch behoben werden.

Der runde Geburtstag des Brunnens muss natürlich gefeiert werden. Deshalb richtet die Interessengemeinschaft Sinnersdorfer Ortsvereine am 12. August 2006 ein Brunnenfest aus.