Die Kandidaten der CDU Sinnersdorf für die Kommunalwahl 2014, v.l.n.r.: Dr. Marc Saturra (Wahlkreis 1), Regina Linden (Wahlkreis 3) und Sebastian Nellesen (Wahlkreis 2)

Ausblick auf die Kommunalwahl 2014


Nach den für die CDU erfolgreichen Wahlen für den Bundestag und den Landrat hat die CDU Sinnersdorf nun auch bereits die Weichen für die Kommunalwahl gestellt, die im nächsten Jahr am 25. Mai zusammen mit der Europawahl stattfindet. So nominierte die Mitgliederversammlung des CDU-Ortsverbandes Sinnersdorf Anfang Oktober einstimmig ihre Kandidaten für den Stadtrat.

Im Wahlkreis 1 tritt erneut Dr. Marc Saturra an; seine Koppelfrau ist Anita Schüler. Im Wahlkreis 2 geht mit Sebastian Nellesen ebenfalls ein Kandidat ins Rennen, der jetzt auch bereits Ratsvertreter ist; als sein Koppelmann steht ihm Dirk Lüpschen zur Seite. Komplettiert wird die Mannschaft durch Regina Linden, die sich im Wahlkreis 3 zum ersten Mal um ein Ratsmandat bewirbt; ihr Koppelmann ist Heinz Kramer. Sie tritt damit die Nachfolge von Siegbert Renner an, der die CDU Sinnersdorf seit fast 30 Jahren im Rat vertritt, nun aber aus persönlichen Gründen nicht mehr kandidiert.

Zu Gast bei der Mitgliederversammlung war Pulheims CDU-Partei- und Fraktionsvorsitzender Werner Theisen, der einen Überblick über die in dieser Wahlperiode bereits umgesetzten und aktuell anstehende Projekte wie beispielsweise die Kanalsanierung, den Neubau des Hallenbades oder die Gründung einer Gesamtschule gab.