Wahlkreisbegehungen fortgesetzt


Die Ratsvertreter und Ratskandidaten der CDU Sinnersdorf haben ihre Wahlkreisbegehungen fortgesetzt. Am 29. März 2014 stand der Wahlkreis 2 auf dem Programm, in dem Sebastian Nellesen kandidiert. Gemeinsam mit Vorstandskollegen des Ortsverbandes wurden markante Punkte im Wahlkreis besucht.

Gestartet hat der Rundgang am kleinen Kreisverkehr auf der Ecke Am Zehnthof/Am Theuspfad. Schon hier wurde über diese Verkehrsgestaltung kontrovers diskutiert. Nach einigen Bürgergesprächen folgte eine Begutachtung von Kirch- und Schulvorplatz. Hier plant die CDU Sinnersdorf in den nächsten Wochen eine Reinigungsaktion des Brunnens. In diesem Zuge soll auch das Beet, für welches die CDU die Patenschaft übernommen hat, neu bepflanzt werden. Nach einem Abstecher zum Regenrückhaltebecken am Küferweg wurden die Spielplätze Am Eggershof, im Sinnersdorfer Feld und am Fendelweg überprüft. Zum Abschluss gab es ein kühles Getränk im Jordeweg.

Während des Rundgangs, an dem auch Bürger aus dem Wahlkreis teilnahmen, wurden mehrere Verbesserungsmöglichkeiten notiert. Sebastian Nellesen wird sich mit Hilfe der Stadtverwaltung darum kümmern. Dabei ging es z. B. um die Ausbesserung von Straßenschäden und die Sicherheit für spielende Kinder auf den Spielplätzen. Zudem wurde ein Blick auf die Nutzungsmöglichkeiten des Anruf-Sammeltaxis geworfen.

In den nächsten Wochen bis zur Kommunalwahl wird Sebastian Nellesen die Bewohner seines Wahlkreises besuchen, um sich noch einmal persönlich vorzustellen, aber auch die Bedürfnisse, Sorgen und Wünsche der Bürgerinnen und Bürger aufzunehmen. Der direkte Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürgern ist ihm besonders wichtig.

Die Begehung für den Wahlkreis von Regina Linden (Wahlkreis 3) steht am 5. April 2014 (Treffpunkt 10.00 Uhr an der Bäckerei Ecke Hubertusstraße/Paulstraße) an.