Pulheimer Rathaus © Fecchi/Wikimedia Commons (Lizenz: CC-BY-SA 3.0)

Ausblick auf die künftige Rats- und Ausschussarbeit


Nach der Kommunalwahl Ende Mai sind nun die wichtigsten Weichen für die Arbeit des Pulheimer Rates und seiner Ausschüsse in den nächsten sechs Jahren gestellt: CDU und Bündnis 90/Die Grünen haben am 01.07.2014 eine Koalitionsvereinbarung unterschrieben, und am selben Tag wurden in der Ratssitzung die Fachausschüsse gebildet und weitere wichtige Funktionen installiert. Dabei ist Sinnersdorf wieder gut vertreten.

Zur 1. stellvertretenden Bürgermeisterin wurde Elisabeth Rehmann aus Pulheim gewählt, zur 2. Stellvertreterin Marlies Stroschein aus Sinnersdorf.

Zum Ortsvorsteher von Sinnersdorf hat der Rat erneut Josef Klaes bestellt.

Und die beiden Sinnersdorfer CDU-Ratsmitglieder Sebastian Nellesen und Dr. Marc Saturra haben auch zahlreiche neue Aufgaben übernommen:

  • So vertritt Sebastian Nellesen die CDU-Fraktion im Tiefbau- und Verkehrsausschuss, im Liegenschafts- und Hochbauausschuss sowie im Wahlausschuss.
  • Dr. Marc Saturra ist Mitglied im Haupt- und Finanzausschuss, im Planungsausschuss sowie im Wahlprüfungsausschuss.
  • Beide gemeinsam sind die Vertreter der Pulheimer CDU im nordrhein-westfälischen Städte- und Gemeindebund.

Komplettiert wird die Sinnersdorfer Mannschaft durch vier sachkundige Bürgerinnen und Bürger: Josef Klaes ist Mitglied des Planungsausschusses, Dirk Lüpschen bringt seine Sachkunde im Liegenschafts- und Hochbauausschuss ein, Manfred Nellesen arbeitet als sachkundiger Bürger im Ausschuss für Bildung, Kultur, Sport und Freizeit mit und Anita Schüler ist Mitglied im Tiefbau- und Verkehrsausschuss.