CDU-Ortsverbandsvorsitzender Dirk Lüpschen

Die CDU kümmert sich um große und kleine Missstände


Nicht nur Ortsvorsteher Josef Klaes und die Ratsherren Sebastian Nellesen und Dr. Marc Saturra setzen sich für die Anliegen der Sinnersdorfer Bürgerinnen und Bürger ein. Auch der CDU-Ortsverbandsvorsitzende Dirk Lüpschen meldet kontinuierlich an ihn herangetragene Missstände der Verwaltung und bittet diese um Abhilfe.

So konnte er beispielsweise erreichen, dass

  • leere oder ungepflegte Pflanzbeete z. B. im Föhrenweg und in der Knechtstedener Straße wieder hergerichtet werden,
  • beschädigte Spielgeräte auf den Spielplätzen repariert werden,
  • Löcher im Asphalt z. B. der Stommelner Straße ausgebessert werden,
  • klappernde Kanaldeckel z. B. in der Roggendorfer Straße wieder befestigt werden,
  • beschädigte Laternen z. B. auf der Chorbuschstraße wieder instand gesetzt werden,
  • die Arbeitsplatte in der Küche der Horionschule wieder „auf Vordermann“ gebracht wird.