Die Postagentur „Am Zehnthof“ schließt zum 30. September 2008

Postagentur „Am Zehnthof“ schließt zum 30. September 2008


Die Postagentur „Am Zehnthof“ in Sinnersdorf schließt zum 30.09.2008. Das haben die Betreiber kürzlich Ortsvorsteher Josef Klaes mitgeteilt und ihn um Hilfe bei der Suche nach einer Lösung gebeten. Hintergrund ist, dass die Deutsche Post den bestehenden Vertrag mit den Betreibern ändern möchte und ihnen neue Konditionen angeboten hat, die für sie nicht mehr akzeptabel sind. Deshalb haben die Betreiber den Vertrag zum nächstmöglichen Zeitpunkt gekündigt.

Ortsvorsteher Josef Klaes hat sich daraufhin an Pulheims Bürgermeister Dr. Karl August Morisse und NRW-Ministerpräsident Dr. Jürgen Rüttgers gewandt und um Vermittlung gebeten. Die Deutsche Post hat mit Schreiben vom 27. Mai 2008 reagiert und mitgeteilt, dass sie „schnellstmöglich eine neue Partner-Filiale einrichten“ werde. In dem Schreiben betont die Deutsche Post, dass „die postalische Versorgung der Bevölkerung in Ihrer Gemeinde ... weiter im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben in vollem Umfang gewährleistet“ bleibe. Sie hat zugesagt, die Beteiligten sofort zu informieren, sobald der Standort und der Eröffnungstermin für die neue Partner-Filiale feststehen.

Ortsvorsteher Josef Klaes, der die Sinnersdorfer Ratsvertreter aller Parteien über die Entwicklung informiert hat, und die CDU Sinnersdorf werden alles daran setzen, dass die Postdienste in jetzigem Umfang in Sinnersdorf erhalten bleiben.