Neues Schulgesetz in Landtag eingebracht – Schulministerin Sommer im Mai in Brauweiler


In dieser Woche ist das neue Schulgesetz in den nordrhein-westfälischen Landtag eingebracht worden. Bei der Novellierung steht die Verbesserung der individuellen Förderung der Schülerinnen und Schüler im Mittelpunkt.

Schwerpunkte der Reform des Schulsystems sind unter anderem:

  • das schrittweise Vorziehen des Einschulungsalters,
  • die Einführung von vorschulischer Sprachförderung,
  • die Erhöhung der Verbindlichkeit der Grundschulgutachten,
  • das Abitur nach 12 Jahren,
  • die Einführung moderner Kopfnoten zur Förderung der sozialen Kompetenz der Schülerinnen und Schüler.

Aber nicht nur bei der inhaltlich-fachlichen Umgestaltung des Schulsystems setzt die CDU-geführte Landesregierung neue Akzente, sondern auch bei der personellen Ausstattung: Nachdem im letzten Jahr bereits 1.000 zusätzliche Lehrerstellen geschaffen wurden, sind für dieses Jahr weitere 1.610 zusätzliche Lehrerstellen vorgesehen.

pdfWeitere Informationen zum neuen Schulgesetz finden Sie in dieser PDF-Datei.

Zum anderen wird Schulministerin Barbara Sommer das neue Schulgesetz im Mai in Brauweiler vorstellen und für Gespräche und Diskussionen darüber zur Verfügung stehen, und zwar am

23. Mai 2006, 19.30 Uhr,
Dr.-Gierden-Saal, Abtei Brauweiler.