Öffentliche Fraktionssitzung in Sinnersdorf


Auf Einladung der drei Sinnersdorfer CDU-Ratsherren Siegbert Renner, Leonhard Römer und Dr. Marc Saturra tagte die CDU-Ratsfraktion kürzlich im Sinnersdorfer Pfarrheim. Unter dem Stichwort „Mitreden“ war die Sitzung für interessierte Bürgerinnen und Bürger öffentlich.

Im Mittelpunkt standen Sinnersdorfer Themen wie die Westumgehung L 183n, die weitere Umgestaltung der Ortsmitte, die Gestaltung der Kreisel und der Antrag der Telekom, in Sinnersdorf einen neuen Mobilfunkmast zu installieren. Dabei hatten es die drei Sinnersdorfer Ratsherren sowie Ortsvorsteher Josef Klaes übernommen, zu jedem Thema über den jeweils aktuellen Sachstand zu informieren.

Bürgermeisterkandidat Frank Keppeler nahm anschließend zu Fragen und Anregungen aus dem Publikum Stellung. Hierbei ging es beispielsweise um die Reinigungsqualität und den baulichen Zustand der Horionschule. CDU-Fraktionsvorsitzender Werner Theisen freute sich über die Resonanz und kündigte an, dass weitere öffentliche Fraktionssitzungen auch in anderen Ortsteilen stattfinden würden.