Ganztagsoffensive der CDU-geführten Landesregierung


Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat nach ihrer Hauptschul-Offensive nun eine weitere Ausweitung des Ganztagsangebotes beschlossen: Ab dem Schuljahr 2009/2010 sollen jährlich je 54 Gymnasien und 54 Realschulen zu Ganztagsschulen ausgebaut werden.

Die damit verbundene Übermittagsbetreuung ist insbesondere vor dem Hintergrund der Schulzeitverkürzung an Gymnasien (Abitur nach 12 Jahren) und der damit einhergehenden Ausweitung des Nachmittagsunterrichts eine sinnvolle Maßnahme. Daneben sollen auch die nicht in den Ganztag wechselnden Schulen eine weitere Förderung erhalten: Ab dem 1. Februar 2009 soll an den Halbtagsschulen aller weiterführenden Schularten, von der Förderschule bis zum Gymnasium, eine pädagogische Übermittagsbetreuung angeboten werden. Diese umfasst die Aufsicht in der Mittagspause für Kinder mit Nachmittagsunterricht, ergänzende AG-Angebote und dort vor allem die Hausaufgabenhilfe.

Für alle diese Maßnahmen stehen auf Landesebene in den nächsten beiden Jahren 175 Millionen Euro zur Verfügung. Dabei wird pro Schule ein Landeszuschuss von bis zu 100.000,-€ gewährt, wenn die Kommune den Ausbau in gleicher Höhe kofinanziert. Die CDU Pulheim begrüßt diese Maßnahmen und hat sich bereits dafür ausgesprochen, den entsprechenden Betrag in den nächsten Jahren im städtischen Haushalt zur Verfügung zu stellen.